MENSCH UND MODERNE ERNÄHRUNG

Verzehren ist gut – verwerten ist besser
Der Mensch und die moderne Ernährung
Ansetzen, wo andere ansetzen. Mit UNICITY haben wir einen Partner 
gefunden, um den drei großen Ernährungsthemen konkret auf den Grund zu gehen. Wir zeigen Menschen einen einfachen und günstigen Weg zu Nähr- und Vitalstoffen, die eine tägliche Lösung für die Grundversorgung und den Aufbau eines reibungslosen Stoffwechsels darstellen können.

Gesunde Balance: der Säure-Basen-Haushalt
Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist die Basis für alle gesunden chemischen Prozesse in unserem Körper und eine wichtige Grundlage für Gesundheit. Das Verhältnis von Säuren und Basen wird durch komplexe Abläufe im Körper im Gleichgewicht gehalten. Grünes Gemüse in der täglichen Ernährung kann dabei eine wesentliche Rolle spielen.
Die Kennzahl für ein gesundes Milieu ist der PH-Wert, der optimalerweise zwischen 7,35 und 7,45 liegen sollte. Schätzungen zufolge sind 85 % aller Europäer übersäuert – größtenteils zurückzuführen auf tierische und industriell verarbeitete Nahrung mit 
einem hohen Anteil an Weißmehl und Zucker, aber auch auf Konsum von Genussmitteln, auf Bewegungsmangel und säurebildenden Stress.

Wandel der Zeit
Faktoren für ungesunde Ernährung
Unser Alltag bringt gesundheitliche Herausforderungen
Stress, Zeitmangel, Essen nach Geschmack, unterwegs und vor dem Bildschirm. Äußere Umwelteinflüsse, unzureichende Lebensmittelqualität und billige, industriell hergestellte Nahrung: All das sind u.a. Gründe für ein Ungleichgewicht unserer Körpergesundheit. Die Gesundheit des modernen Menschen gerät analog zum hektischer werdenden Alltag immer mehr außer Balance.

Darmgesundheit: Darmflora und gesundes Mikrobiom
Der Darm ist ein absoluter Workaholic unter den menschlichen Organen, in ihm befindet sich der Großteil unseres Immunsystems. Er dient vor allem der Aufnahme von Nährstoffen aus unserer Nahrung. Nahrungsrückstände, Konservierungs-, Zusatz- und Industriestoffe lagern sich an der Darmwand ab und bilden eine zähe und feste, gummiartige Schicht. Im Laufe der Zeit behindern diese Ablagerungen wesentliche Stoffwechselprozesse. Die Ballaststoffein der täglichen Ernährung können dabei eine entscheidende Rolle spielen, daneben ist eine gesunde Darmflora (Mikrobiom) ausschlaggebend. Sie besteht aus Milliarden von Mikroorganismen und nur wenn sie intakt ist, kann der Darm seine vielfältigen Funktionen, insbesondere die der Immunabwehr, optimal erfüllen. Nahezu jeder zweite ist heute bereits von Parasitenbefall betroffen. Die Tatsache, das ein Befall oft auch ohne erkennbare Symptome verlaufen kann, macht die Darmparasiten und deren Larven besonders gefährlich. Da sich Parasiten von Ihrem Wirt ernähren, geht ein Parasitenbefall immer mit einem Nähr- und Vitalstoffmangel einher, während die toxischen Ausscheidungen der Parasiten zusätzlich den Darm belasten, ebenso wie das Immunsystem und die Leber.

Biologisches Alter, Energie und Immunsystem
Der Mensch des 21. Jahrhunderts wird immer älter und altert dabei je nach Lebenswandel immer schneller. Mitauslöser dafür sind freie Radikale, die dann besonders gut unsere Zellen angreifen können, wenn Antioxidantien, auch Radikalfänger genannt, fehlen. Von freien Radikalen angegriffene Zellen sind irreparabel und können bei Schädigung auch zu Entartungen der Zelle führen. Antioxidantien können dabei unterstützen, die vorzeitige Alterung durch Zellzerstörung zu verlangsamen.
In der modernen, häufig ungesunden Ernährung sind Antioxidantien aus vielen verschiedenen Gemüsen, aus Obst und Wildpflanzen nur dünn gesät. Ein für den Körper wichtiger Baustein sind auch die B-Vitamine. Sie schützen uns vor Mangel-Begleiterscheinungen wie verringerter körperlicher oder geistiger Leistungsfähigkeit, vor Müdigkeit, einem geschwächten Nervenkostüm sowie einer erhöhten Infektanfälligkeit.